The big hangout

Home  /  Philippinen '17  /  The big hangout

The big hangout

2
Mrz,2017

0

0

Man wird alt. Und mit dem Alter kommt die Vorsicht. Anders lässt es sich nicht erklären daß wir uns schließlich dagegen entschieden haben, uns die 8 Stunden bis zum AnschlußFlug vor dem Flughafen, genauer in der Verbotenen Stadt bzw. der chinesischen Mauer, die Beine zu vertreten. Letztlich waren es die Werbeversuche einer anderen deutschen Touristin, die mit uns in der 72-Stunden-Visaschlange stand, die bei uns die gegenteilige Wirkung bewirkte und uns zu einem allgemeinen Rückzug in das Innere des Terminals veranlaßte. Da sitzen, liegen, schnarchen und vegetieren wir nun und warten, warten warten… . Zeit, u.a. nochmal die Bordverpflegung unseres letzten Fluges, wenn auch nicht durch die Speieröhre, so aber doch im Gedanken nochmal Revue passieren zu lassen. Sehr süß die Versuche der Stewardess, uns auf deutsch die Speisealternativen anzubieten. „Du want Chicken oder Schweinreis“. Da ich spontan unsicher wurde, ob letzteres eventuell eine bereits vorweggenommene qualitative Beurteilung der Lebensmittelqualität bedeuten könnte, habe ich mich denn doch für das „Chicken“ entschieden. Als Beilage gab es dann doch (Schwein)reis. Ich wollte aus den im Beitrag Air China II bereits erläuterten Gründen jedoch mein Schicksal nicht herausfordern und habe auf eine Nachfrage, geschweige denn Kritik, verzichtet. 

Über den Autor

Heiko
Das Hirn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.