HORST7: Türme und andere Kleinigkeiten

Home  /  Südfrankreich  /  HORST7: Türme und andere Kleinigkeiten

HORST7: Türme und andere Kleinigkeiten

24
Apr,2014

0

0

Lachend grüßen wir eine automatische Geschwindigkeitsanzeige, die uns sichtlich beeindruckt mitteilt, dass wir ca. 20 km zu schnell sind und uns dafür 2 Punkte in Aussicht stellt. Aber wir stehen ja noch in Saft und Kraft und sind gerade auf Weg zum Pont du gard. Heute moin waren wir nach anfänglichen Verzögerungen („ich hab noch was im Auto vergessen“ „oh, ich auch“) durch Nimes gezogen. Die besterhaltendste Arena der römischen Welt lud  uns ein, an ihrer wechsel- und zweifelhaften Geschichte teilzuhaben. Derart beeindruckt und gestärkt zogen wir, vorbei am Maison Carre, mit imperialen Schritten Richtung Tour Magne. Aufgrund des, so in der Karte nicht eingezeichneten, beträchtlichen Anstiegs verwandelten sich diese schnell in die Fortbewegungsmethode ähnlich der eines Einzellers um oben angekommen feststellen zu müssen, das der Ausblick auf Nimes den gleichen Eventcharakter der des morgendlichen Blicks in die Toilettenschüssel hat, geschweige denn dem des Griffs in dieselbe. Hrmm. Aber dank Rigos weitestgehenden Verzichts auf den Tempomaten stehen wir jetzt am beeindruckenden Pont du Gard

Über den Autor

Heiko
Das Hirn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.